Konzert der harmonic vibes in Hüttenbühl – 13. September 2019

Print Friendly, PDF & Email

KONZERT DER „harmonic vibes“ IN HÜTTENBÜHL

Bereits zum zweiten Mal begeisterte das Ensemble „harmonic vibes“ des Handharmonika- Club (H.H.C.) Waldhausen die Zuhörer im Gemeinschaftszentrum der Altpietistischen Gemeinschaft (APIS) in Alfdorf- Hüttenbühl.
Nach der musikalischen Begrüßung mit dem Polka- ähnlichen Stück „SwissSka“ folgte die Begrüßung von Seiten der Altpietistischen Gemeinschaft durch Christoph Meyer. In Form eines Interviews mit den acht Spielerinnen und Spielern der harmonic vibes wurde das Ensemble vorgestellt. Anschließend richtete Timo Majer, musikalischer Leiter des Ensembles des H.H.C. Waldhausen, Begrüßungsworte ans Publikum.
„Fly with me“, so der Titel des nächsten Stückes, welches von Sophia Scheiner, Pianistin des Ensembles, selbst komponiert und mit Gesang begleitet wurde. Auch die folgenden Stücke, das technisch und musikalisch anspruchsvolle „Tweaked“, sowie Astor Piazzollas sehnsüchtiges und besinnliches „Oblivion“ begeisterten das Publikum. Vier Teile aus der „City Moments”- Suite brachten charakteristische Stimmungen einer Großstadt musikalisch zum Ausdruck und rundeten den ersten Teil des Konzertes ab. Nach einer kurzen Pause ging es mit dem Fox „Unspunnen- Sieger“ weiter. Der vom Schweizer Musiker, Komponisten und Verleger Markus Fink komponierte Titel „Unspunnen-Sieger“ ist dem Gewinner des gleichnamigen, speziell schweizerischen Wettbewerbs gewidmet und vereint volkstümliche sowie klassische Sequenzen. Es folgte die Ballade „Summer sunshine” und natürlich durfte auch der Klassiker des Ensembles „Englishman in New York” nicht fehlen.
Das Abschlussstück „Sinfonia per un addio“, eines der bekanntesten Stücke von Rondo Veneziano, verzauberte das Publikum. Die Zuhörer waren begeistert von den dargebotenen Vorträgen. Wer bis dahin das Akkordeon mit volkstümlicher Musik assoziierte, war spätestens dann vom Gegenteil überzeugt und fortan neuer Fan dieses vielseitigen Instruments. Mit dem Mambo „Sway“ von Louis Dementrio erfüllten die Musiker den Zuhörern die gewünschte Zugabe.
An dieser Stelle geht ein herzliches Dankeschön an den Veranstalter, APIS- Gemeinschaft Hüttenbühl, sowie die zahlreichen Besuchern.
 
Am 9. November wird das Ensemble beim phantastischen Musikabend des H.H.C. Waldhausen unter dem Titel „Helden, Mythen und Legenden“ in der Remstalhalle Waldhausen wieder zu hören sein.
(Text: Julia Schramel, Pressesprecherin)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.