Jugendfreizeit – 27. – 29. März 2015

Print Friendly, PDF & Email

Jugend-Freizeit 2015
Zimmerbergmühle Abtsgmünd
27. – 29. März 2015

Am letzten Märzwochenende machte sich unsere Vereinsjugend auf den Weg zu einem gemeinsamen Wochenende. Die Kinder und Jugendlichen, die beim H.H.C. die Instrumente Akkordeon, Keyboard, Gitarre und Flöte erlernen, waren bereits im Reisefieber und bester Laune. Ziel war die Zimmerbergmühle in Abtsgmünd, wo sich die 18 Kinder und Jugendlichen im Alter von 8 bis 17 Jahren mit ihren 6 Betreuern ein tolles und erlebnisreiches Wochenende machten. Nachdem die Zimmer bezogen und das Haus erkundet war, wurde gemeinsam gekocht und gegessen. Danach folgte ein Spieleabend mit den altbewährten H.H.C.-Klassikern. Voller Vorfreude fuhr die Gruppe am nächsten Morgen nach einem ausgiebigen Frühstück ins nahe gelegene Freizeitbad „aquarena“ nach Heidenheim. Einen ganzen Tag lang tobten alle im Wasser, rutschten und zeigten kreative Sprünge vom Sprungturm. Kaum wieder in der Zimmerbergmühle angekommen spielten alle gemeinsam noch ein wenig Fußball. Nach dem Abendessen, bei welchem sich alle auf Pizza freuten, ging es an eine spannende Raterunde. Von jedem Teilnehmer gab es ein Baby-Foto, aber niemand wusste welches von wem war. Nachdem alle entlarvt waren, wurde weiter gemeinsam gespielt. Am Ende gingen alle müde und erschöpft von einem schönen Tag ins Bett. Am Sonntagmorgen folgte eine spannende H.H.C.-Rallye. Die Teilnehmer wurden in 4 Gruppen aufgeteilt und spielten sich mit Bravour durch mehrere Stationen. Nachdem die Siegergruppe feststand und ein kleines Präsent erhielt, gab es ein wohlverdientes Mittagessen. Danach musste man leider schon wieder ans Aufräumen und Putzen denken. Nach diesem eindrucksreichen Wochenende musste die Gruppe am späten Nachmittag schweren Herzens die Heimreise antreten. Das Organisationsteam um Kathrin Brandenburger und Andreas Pfitzer war sehr zufrieden mit der harmonischen Gemeinschaft, die die H.H.C.-Jugend ausstrahlt und freut sich auf weitere Aktionen. Auf diesem Weg bedanken wir uns bei allen Betreuern für die tatkräftige Unterstützung.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.