H.H.C.-TV – Abschluss der Dreharbeiten – 15. Januar 2022

Print Friendly, PDF & Email

H.H.C. TV – die Dreharbeiten sind abgeschlossen

Drei Kameras, verschiedene Beleuchtungen und Mikrofone, am vergangenen Samstag verwandelte sich die Pizzeria Da Primo Waldhausen in das Filmset für die H.H.C. TV Dreharbeiten. Mit dem Team von Prestige Film um Tobias Lindörfer, sowie der Moderation Pamela Grether wurden die letzten Filme für das großartige Projekt aufgezeichnet. „Kameras laufen und bitte“ hieß es den Drehtag über, bis am Abend die letzte Klappe fiel. Dabei entstanden unter anderem Kurzfilme über den in der Region bekannten Voralbkomödianten Thomas Schwarz, dem Akkordeonduo Lick-Harrison und dem Nachwuchszauberer „Magic Henry“. Außerdem wurde das Projektteam des H.H.C. Waldhausen von Moderatorin Grether zu verschiedenen spannenden Themen rund um die vielfältige Vereinsarbeit des H.H.C.  interviewt und zahlreiche Anmoderationen abgefilmt. Für die unterschiedlichen Szenen wurde die Kulisse jeweils angepasst, entsprechend aufgebaut und dekoriert. Mit diesem letzten Drehtag geht das im Programm „Kunst trotz Abstand“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg geförderte Projekt in die heiße Endphase. Nun werden die Filme von Prestige Film entsprechend geschnitten, die daraus entstanden zwei Streams vorbereitet und vom Projektteam gesichtet. So werden die zwei vielfältigen und interessanten Streams am 12. und 26. März auf Sendung gehen.
Das Projektteam des H.H.C. Waldhausen freut sich über den mehr als erfolgreich gelungenen letzten Drehtag und die dabei entstandenen Aufzeichnungen.
Weitere Informationen rund um das Projekt, auch mit Einblick hinter die Kulissen, gibt es auf der Homepage (www.hhc-waldhausen.de), auf Facebook (H.H.C. Waldhausen e.V.) und Instagram (h.h.c._waldhausen).
(Text: Julia Schramel, Pressesprecherin)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.