Mitgliederpflege der besonderen Art – Mai 2021

Print Friendly, PDF & Email

Mitgliederpflege der besonderen Art

Der Handharmonika- Club (H.H.C.) Waldhausen mit seinen rund 250 Mitgliedern versteht sich als Heimat für alle Generationen. Dabei stellt neben dem gemeinsamen Musizieren ein regelmäßiger persönlicher Austausch eine wichtige Säule dar. Besonders im Fokus stehen dabei die Geburtstage der Mitglieder, zu denen natürlich gratuliert wird. Seit einiger Zeit ist diese Mitgliederpflege der besonderen Art in den Händen von Melanie Schüle, aktive Akkordeonspielerin im Hobby- und Akkordeonorchester. Wenn Melanie von ihrem „Geburtstagsamt“ erzählt, merkt man schnell, mit wie viel Herzblut und Engagement sie diese Aufgabe erfüllt. Regelmäßig geht sie die Mitgliederliste des Vereins durch und bespricht gemeinsam mit Heiko Cammerer, Vorsitzender des H.H.C., die anstehenden Geburtstage. Dann geht es an die Vorbereitungen; persönliche Glückwunschkarten schreiben, Blumensträuße kaufen oder eine andere kleine Aufmerksamkeit. Dabei ist ihr nicht nur die Individualität des Geschenks, sondern auch die regionale Herkunft wichtig. Steht dann der Geburtstag an, schwingt sie sich auf ihr Fahrrad um dem Jubilar das kleine Präsent persönlich zu überreichen. Die meisten Geburtstagsbesuche finden im Umkreis von Waldhausen über Lorch bis Alfdorf oder Plüderhausen statt. Für weitere Touren springt auch gerne ihr Mann Claus ein. Weiter entfernt wohnende Mitglieder bekommen die Glückwünsche per Post. Bei der persönlichen Geschenkübergabe entstehen dann schnell nette Gespräche über den Verein, sowie Ereignisse und Veranstaltungen, die den Jubilaren in guter Erinnerung geblieben sind. Gleichzeitig findet immer ein Austausch über aktuelle Vorhaben und Pläne des H.H.C. statt oder es kann zu Veranstaltungen eingeladen werden. Besonders in der aktuellen kontaktarmen Zeit, freut sich jeder über Kontakte, die mit Abstand vor der Haustür stattfinden. Bei dieser Mitgliederpflege der besonderen Art wird ab dem 50. Geburtstag alle fünf bzw. zehn Jahre gratuliert. Ab dem 70. Wiegenfest wird jedes Jahr auf diese Weise zum Geburtstag gratuliert. Der älteste Gratulant, so erzählt Melanie Schüle, wird dieses Jahr 92. Momentan laufen Planungen und erste Vorbereitungen diese besondere Mitgliederpflege auszuweiten und zu ergänzen. Schließlich ist es vor allem das persönliche Miteinander und der regelmäßige Austausch, die einen Verein zu einer starken Einheit und Heimatort für Viele macht.
(Text: Julia Schramel, Pressesprecherin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.