WKS 2020: “(K)Ein Grund zum Schwarz sehen” – Voralbkomödiant Thomas Schwarz – 26. Juli 2020

Print Friendly, PDF & Email

Am Sonntag, den 26. Juli war es endlich soweit, Voralbkomödiant Thomas Schwarz machte den Auftakt des „Waldhäuser Kultur- Sommers 2020“. Nachdem auch Voralbkomödiant Thomas Schwarz von März bis Juli keine Auftritte absolvieren konnte, schrieb er an einem neuen Programm, das nun Premiere feiern durfte. Bereits nach wenigen Sätzen hatte Schwarz die Lacher auf seiner Seite, stieg er doch in das Programm „(K)ein Grund zum Schwarz sehen“ mit humorvoller Sicht auf die Pandemie ein. Mit viel Witz schilderte er Situationen aus dem täglichen Alltag, die sicher jeder im Publikum schon einmal erlebt hatte. Homeschooling und Home Office, Hamsterkäufen oder Vorteilen der Maskenpflicht humorvoll erzählt, sorgten für viele Lacher und eine gute Stimmung in der Waldhäuser Remstalhalle. Selbstverständlich gab es aber noch Themen abseits von Corona, denn Schwarz weiß worüber seine Zuschauer lachen können. Von schräg und naiv bis handfest unter der Gürtellinie sorgen seine Witze für ordentlich strapazierte Lachmuskeln. Im Laufe seines Programms schlüpft Thomas Schwarz in die Rolle eines verhinderten Hochzeitskandidaten und sorgt mit Zitaten berühmter Fußballer und weiterer deutscher Prominenz für das ein oder andere feuchte Auge. Mit Liedern zum Mitklatschen, Mitsingen und Schmunzeln bindet Schwarz sein Publikum immer wieder neu in sein Programm mit ein. Am Ende zeigte sich dem gutgelaunten Publikum auch der Veranstalter Handharmonika Club (H.H.C.) Waldhausen glücklich und zufrieden, ob des gelungen Auftaktes zum Waldhäuser Kultur Sommer 2020. Die vielseitige Veranstaltungsreihe bereichert das kulturelle Leben in den Sommerwochen und wird durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg gefördert. Beim Veranstaltungskonzept werden die aktuellen Vorgaben in diesem Zusammenhang berücksichtigt sowie Hygienekonzepte umgesetzt.

Am 9. August geht es schon in die zweite Runde. Dann wird Volker Rosin, der König der Kinderdisco, die kleinen und großen Zuschauer im evangelischen Gemeindehaus Waldhausen zum Singen und Tanzen bringen. Im zweiwöchigen Rhythmus geht es dann am 23. August mit Matthias Matzke weiter, der mit Crossover Akkordeon die Vielseitigkeit des Akkordeons präsentiert. Zum Abschluss gastiert am 6. September die Berliner Akkordeonistin und Eurovision Song Contest Teilnehmerin Yvonne Grünwald in Waldhausen. Für alle Veranstaltungen sind noch Karten verfügbar, Eintritt ist nur mit vorheriger Reservierung im I-Punkt Schwäbisch Gmünd, Tel. 07171/603-4250 (Mo.-Fr. 9.00 – 18.00 Uhr, Sa. 9.00 – 14.00 Uhr) möglich.
(Text: Julia Schramel, Pressesprecherin)

Bericht aus der Gmünder Tagespost: Schwarz Tagespost

Slider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.