H.H.C.-Jugend in der Sprungbude – 27. April 2019

Print Friendly, PDF & Email

Unter dem Motto „springen, springen, springen“ machten sich 22 Kinder und Jugendliche des Handharmonika- Club (H.H.C.) Waldhausen mit fünf Betreuern auf den Weg zur Sprungbude nach Stuttgart.
Ausgestattet mit Sprungsocken wurde fast jeder der 1700 Quadratmeter für Höhenflüge und Saltos in alle Richtungen ausgenutzt. In den sechs verschiedenen Actionbereichen konnte man sich so richtig austoben. Auch beim 3-D Völkerball und beim Basketball hatten die Kinder und Jugendlichen viel Spaß. Besonderes Highlight waren natürlich die vier Bungeetrampoline. An zwei Seilen sind hier meterhohe Sprünge möglich und Saltos in alle Richtungen können geübt werden. So mancher wagte auch den Sprung aus luftiger Höhe hinein in ein großes Luftkissen. Beim CircleJump galt es sich nicht vom gepolsterten Balken umhauen zu lassen! Springen, ducken, bloß nicht daneben treten, Ausdauer und Schnelligkeit waren gefragt, wenn der Kreisel immer schneller rotierte und abrupt die Richtung wechselte.                                                                      Während einer kurzen gemeinsamen Pause stärkten sich alle für die zweite Runde auf den mehr als 70 Trampoline. Viel zu schnell war die Sprungzeit zu Ende, doch die vielen schönen Erinnerungen, die Sprungsocken und der folgende Muskelkater werden noch lange an diesen actionreichen Jugendausflug erinnern.

Text und Bilder:
Julia Schramel, Pressesprecherin