Waldhäuser Harmonikastadl – 14. März 2015

Print Friendly, PDF & Email

Strapazierte Lachmuskeln und geschmeichelte Ohren – der Waldhäuser Harmonikastadl am 14. März in der Remstalhalle Waldhausen war wieder einmal ein rauschendes, volkstümliches Fest für alle Generationen. Einer der Höhepunkte des Abends war die Wahl des „Stadlmadl 2015“ und des „Stadlbua 201“. Franziska Blessinger aus Waldhausen und Markus „Polo“ Kalina, ebenfalls aus Waldhausen, konnten jeweils den Sieg in ihrer Kategorie feiern.
Bereits ab der ersten Minute hieß es: singen, schunkeln, lachen, tanzen und genießen! Das Original Uhlberg Duo, das sind Marga und Bernhard Schlecht mit Steirischer Harmonika, Gitarrenklang, einem schwäbischen Göschle und viel Gaudi, sorgten für beste Stimmung und konnten schon in der ersten Runde die Tanzfläche füllen. Sie waren aber nicht alleine gekommen, sondern hatten aus ihrer Schule für Steirische Harmonika ein paar Nachwuchstalente mitgebracht. Darunter Melanie Martin, welche bereits bei der Weltmeisterschaft für Steirische Harmonika vordere Plätze belegen konnte. Mit Simon Wild war ein junger Mann auf der Bühne, der schon heute außergewöhnliche Spielkunst mit perfektem Entertainment paart.
Nicht nur von der Stimmung sondern auch optisch war der ausgetragene Wettbewerb „Stadlmadl“ und „Stadlbua“ ein weiterer Höhepunkt des kurzweiligen Abends. Die Kandidatinnen und
Kandidaten stellten sich in der ersten Runde auf dem Laufsteg vor. In der zweiten Runde wählte das Publikum durch Beifall die jeweiligen Sieger. „Stadlbua 2015“ wurde Markus Kalina, der sich über ein professionelles Fotoshooting bei Foto Dieterle in Lorch freuen darf. Auf den Plätzen folgte Holger Verschl und Dieter Knauß.
Mit gemessenen 101dB Lautstärke des Beifalls wurde Franziska Blessinger Siegerin und darf sich mit Ihrem Preis beim Haarstudio Gerd + Brigitte in Waldhausen stylen lassen. Ronja Mathé belegte Platz zwei und darf ein Wochenende lang ein Auto vom Autohaus Schramel in Lorch fahren. Rang drei ging an Sarina Ferkau.
Anschließend kamen wieder die Fans von handgemachter Musik voll auf ihre Kosten. Das Uhlberg Duo verstand es während des Abends, für heimelige Stimmung zu sorgen. Auch die Nachwuchskünstler zeigten, was auf der Steirischen Harmonika möglich ist.
Ein besonderer Programmpunkt, der beim Publikum sehr gut ankam, war der Auftritt der Guggamusikband „Omsnomgugga“ aus Weiler in den Bergen.
Die Mitglieder des veranstaltenden Handharmonika-Club (H.H.C.) Waldhausen sorgten für das leibliche Wohl der Gäste. Diesen gefiel das Programm offenbar so sehr, dass die Musiker bis weit in die Nacht volkstümliche Musik pur boten. Die meisten wollten dann noch nicht nach Hause und kamen in den Genuss, Udo Schlecht auf der Steirischen Harmonika zu hören. Udo ist der Sohn von Marga und Bernhard und war bei der Weltmeisterschaft für Steirische Harmonika Vierter. Sein außergewöhnliches Können erstaunte und begeisterte zugleich. Der nächste Harmonikastadl findet im März 2016 statt.

Download Flyer hier klicken…


 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.