Jugendkonzert – 23. Juli 2017

Print Friendly, PDF & Email

JUGENDKONZERT

Am 23.Juli veranstaltete der Handharmonika-Club (H.H.C.) Waldhausen ein Benefizkonzert des Jugendensembles ganz unter dem Motto „Nachwuchskünstler stellen sich vor“. Dieses Konzert wurde aufgrund einer erfolgreichen Reise nach Düsseldorf veranstaltet. Dort fand in diesem Jahr der deutsche Ensemblewettbewerb statt, an welchem das Jugendensemble des H.H.C. erfolgreich teilnahm. Das Ensemble belegte in der Kategorie Ensemble Oberstufe (Jugend) den zweiten Platz mit dem Prädikat „Ausgezeichnet“.

Beim Wettbewerb zeigte das Jugendensemble, bestehend aus Sonja Hinderer, Julia Schramel, Marina Schramel, Celine Huttelmaier, Sophia Scheiner, Jonas Müller, Simon Blessinger und der musikalischen Leitung Timo Majer, welches aus dem vorigen Jugendorchester hervorging, welch großes Potential in ihnen steckt.

Dies sollte auch in der Heimat präsentiert werden. Die Spieler zeigten an diesem Abend ihr Wettbewerbsprogramm und musizierten in verschiedenen Besetzungen. Außerdem war Meisterausbilder Anatoli Lick mit dabei, welcher gemeinsam mit seinen Schülern das Abendprogramm weiter bereicherte. Ein weiterer Bestandteil des Abends war die Präsentation der Düsseldorf-Reise. Hierzu hatten sich die Spieler des Ensembles ausgiebig vorbereitet. Mittels einer Bildershow zwischen den musikalischen Beiträgen gab es Impressionen der Reise.
Mit einigen Anekdoten und spannenden Geschichten konnte man einen Einblick in das „Reisefeeling“ der Gruppe gewinnen.

Die gutbesuchte Veranstaltung im Bürgerhaus Lorch hatte auch besondere Gäste zu verbuchen. Das Projekt „Deutscher Ensemblewettbewerb“ konnte in diesem Rahmen nur durch Unterstützer und Sponsoren realisiert werden. Diese standen am Abend der Veranstaltung mit im Mittelpunkt. Es war Ziel, den Sponsoren und Unterstützern ein klein wenig für ihre Bemühungen zurückzugeben. Diese wurden Verlesen und bekamen zum Dank Autogrammkarten des Jugendensembles.

Weitere besondere Gäste kamen aus Hessen. Zwei Spieler des Akkordeonorchesters MAY nahmen die weite Reise für das Konzert auf sich. Celine Braun und Marcel Nees waren schon am Freitag angereist und besuchten die Orchesterprobe. Beides sind sehr ambitionierte Hobbyakkordeonisten und begeisterte Akkordeonfans. Deshalb war es eine große Ehre sie am Wochenende begrüßen zu dürfen. Es kamen viele spannende Gespräche zu Stande. Hierzu ein paar Worte von Celine Braun über das Wochenende und das Konzert:
„Neben einem extra für uns organisierten Wochenendprogramm hatten wir die Möglichkeit, das Benefizkonzert des Jugendensembles mit weiteren Auftritten des Duos Timo Majer / Simon Blessinger sowie des Trios mit deren Ausbilder Anatoli Lick zu besuchen. Durch die lockere Atmosphäre und die sympathische Art der Spieler, welche selber durch das Programm leiteten sowie der dazugehörigen erstklassigen musikalischen Unterhaltung wurde dieser Abend zu einem einzigartigen und wundervollen Erlebnis für uns alle! Man merkt einfach, dass das Ensemble perfekt harmoniert und dies wurde im Verlauf des Abends durch die Präsentation der Düsseldorf-Reise nochmals ersichtlicher. Vielen Dank an den kompletten Verein, das Orchester, das Jugendensemble und vor allem an Heiko Cammerer und Simon Blessinger für dieses wunderschöne Wochenende!“

Am Ende der Veranstaltung gab es begeisterten Beifall und eine Zugabe des Ensembles ließ nicht lange auf sich warten. Das Jugendensemble bedankt sich hierbei nochmals bei den Sponsoren, Cornelia Schmid (Luzern/CH), Sandra und Markus Fink (Lyss/CH), Sieghart Dreher (Waldhausen), Heiko Cammerer (Waldhausen), Familie Pflug (Schmähingen), Reik Pressenservice (Rattenharz), Andreas Bogenschütz (Aalen), Autohaus Schramel (Lorch), Familie Blessinger (Waldhausen), Michael Schramel (Waldhausen), Familie Huttelmaier (Waldhausen), Familie Majer (Metzelhof) und Familie Schramel (Waldhausen).

Besonders hervorzuheben ist hierbei Heiko Cammerer, welcher sich um die komplette Organisation der Reise gekümmert hat. Ohne all die Helfer, Unterstützer und Fans wäre dies in diesem Rahmen nicht möglich gewesen.

Das Jugendensemble wird sich für die Zukunft weiter großen Zielen widmen. Es war bestimmt nicht das letzte Mal, dass man von Timo, Sonja, Julia, Celine, Jonas, Sophia und Simon gehört hat.

Text: Simon Blessinger

Slider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.