Ortsverband Waldhausen: Filmvorführung „800 Jahre Waldhausen“

Wann:
29. Januar 2017 um 17:00 – 19:00
2017-01-29T17:00:00+01:00
2017-01-29T19:00:00+01:00
Wo:
Dorfhaus Waldhausen
Vorstadtstraße 33
73547 Waldhausen
Print Friendly, PDF & Email

„Ein Ort feiert“ – Blick in die Geschichte von Waldhausen
Videofilm über das 800-jährige Jubiläum

1981 – gerade mal gut 35 Jahre her und doch ein besonderer Blick zurück in Geschichte und Entwicklung einer Gemeinde, deren Antlitz sich seither deutlich verändert hat. In jenem Jahr feierte sich das ursprünglich bäuerlich-handwerklich geprägte Waldhausen mit seinen Ortsteilen Weitmars und Rattenharz anlässlich des 800. Geburtstages auf besondere Weise selbst.

Am 25. Mai 1181 in einer Urkunde Kaiser Friedrichs I. (Barbarossa), die eine Schenkung für das Kloster Adelberg zum Inhalt hatte, werden die Adeligen Egino und Adalbert von Waldhausen als Zeugen genannt. Mit diesem Ereignis beginnt die nachvollziehbare Ortsgeschichte, wobei die ersten Ansätze von Besiedelung bis auf das 8. Jahrhundert zurückgehen dürften.

Neben dem offiziellen Festakt mit Bürgermeister Steinacker und Ortsvorsteher Nasser gab es die Vorstellung des Heimatbuches, eine Ausstellung der Hobbykünstler und im Feuerwehrhaus eine weitere Ausstellung mit historischen Waffen.

Insbesondere die Aktivitäten während der damals 13. Waldhäuser Festtage zeigen den intensiven Zusammenhalt der Vereine und das Engagement vieler Vereinsvorstände und –mitglieder für dieses Ortsjubiläum auf.

Beim Heimatabend im Festzelt gab es zunächst ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm, beim Abschluss am Montag ein Feuerwerk.

Sonntags hatte man den Eindruck, das ganze Dorf sei auf den Beinen, entweder als Darsteller oder als Zuschauer beim mit viel Aufwand gestalteten Festumzug. Vom Staatstheater Stuttgart wurden Kostüme und Requisiten ausgeliehen und Maskenbildner von der Staatsoper Stuttgart verkleideten und schmückten die Festzugteilnehmer mit falschen Bärten und Perücken. Alle bedeutenden Ereignisse der Ortsgeschichte fanden sich im Festzug wieder. Barbarossa und Rittergefolge, die Turbulenzen von Bauernkrieg und Reformation, die Steinbrucharbeiter und Kübler des 19. Jahrhunderts.

Weitere sehr eindrucksvolle Bilder und Eindrücke liefert der ebenfalls im Film enthaltene Rundflug über Waldhausen. Hier sind noch das alte Schulhaus im Ortskern, der damalige Remssteg und der Bahnhof mit Gebäude zu sehen.

Der von Hartmuth Hengst und Christoph Ziermann mit offiziellem Auftrag gedrehte Film über das Jubiläumsjahr befindet sich heute im Lorcher Stadtarchiv und wurde von Manfred Schramm, Gästeführer und Lokalhistoriker, wiederentdeckt. Der Ortsverband der Waldhäuser Vereine unterstützt diese Wiederaufführung des Jubiläumsfilmes sehr gerne. Sind darin doch eine Reihe von unvergessenen Orts- und Vereinsgestaltern jener Zeit zu sehen. Und mancher zwischenzeitlich längst erwachsene oder ergraute Waldhäuser wird sich bei Karussellfahrt, Boxautofahrt, fröhlichem Feiern im Festzelt oder bei der großen Schar der Helfer wiederfinden.

Der Film mit etwa einstündiger Länge wird am Sonntag, 29. Januar 2017 im großen Saal des Dorfhauses Waldhausen ab 17.00 Uhr gezeigt.

Die Begrüßung und Einführung erfolgt durch den Ortsverbandsvorsitzenden Heiko Cammerer. Manfred Schramm übernimmt die Erklärungen und steht im Anschluss für Fragen zur Verfügung. Die Bewirtung mit Getränken erfolgt durch die Reservisten- und Schützenkameradschaft Waldhausen.

Download Plakat: 2017 – Filmvorführung 800 Jahre Waldhausen – Plakat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.